Unsere Pädagogik

Da wir uns in diesem Jahr nicht auf üblichem Wege vorstellen und Ihre Fragen beantworten können, erläutern wir in einem kurzen Video, was unsere Schule ausmacht.

Wir unterrichten in kleinen Klassen mit durchschnittlich 15 Kindern, die in eigenem Tempo und mit individueller pädagogischer Begleitung lernen können.
Wir wecken Phantasie, Kreativität, handwerkliches und musisches Geschick, wir fördern intellektuelle Fähigkeiten.

Wir legen großen Wert auf ein soziales Miteinander: Kommunikation, Respekt und Achtsamkeit im täglichen Umgang haben ihr Fundament in der Klassengemeinschaft.

Wir gestehen jedem Kind seine individuelle Entwicklungszeit zu und geben ihm seinen Entwicklungsraum. So findet ein Lernen mit Freude und fern von Leistungsdruck und Notenkontrolle statt. Ein Sitzenbleiben gibt es bei uns nicht.

Der ganzheitliche Epochenunterricht (ca. 4-wöchiges Intensivtraining) mit natur-, geisteswissenschaftlichen, musischen und kreativen Inhalten bietet die Möglichkeit, sich mit Unterrichtsinhalten intensiv, vertiefend und erlebend zu verbinden. Dabei unterrichten wir Bildungsinhalte nach dem Richter-Lehrplan.

Neben den klassischen Lerninhalten vermitteln wir Kenntnisse in Gartenbau, Töpfern, Hauswirtschaft, Handarbeit sowie Holz- und Metallverarbeitung.

Wir fördern bei unseren Schülerinnen und Schülern die persönlichen und sozialen Kompetenzen sowie die Fähigkeit zunehmend eigenverantwortlich zu lernen und zu arbeiten. Dies wird in Form von Referaten, Vorbereitung von Unterrichtsinhalten, Projektarbeiten und Praktika erreicht.

Spiel, Bewegung und Sinnesschulung sind vor allem in der Unterstufe tragende Elemente des Unterrichts. Die gestaltete naturnahe Umgebung der Schulhäuser und den Wald beziehen wir stark in unsere pädagogische Arbeit mit ein.